Ötztal:: Ötztal Urlaub

De | En | It

Schnellanfrage

data
Sie befinden sich hier: Winter » Ötztal

Das Ötztal

Das ganze Ötztal besticht durch seine einzigartige Schönheit mit einer naturbelassenen und dünn besiedelten Umgebung, die von 250 Dreitausendern umrahmt wird.

Das Ötztal ist 67km lang und somit das längste Quertal der Ostalpen. Es hat eine Ausdehnung von 140km2 und stellt das größte Gletschergebiet der Ostalpen dar. Das Tal trennt die Stubaier Alpen im Osten von den Ötztaler Alpen im Westen.

Der Tschirgant im Norden schützt das Ötztal vor kalten Nordwinden, die Südwinde erwärmen sich beim Überqueren der Berge und so herrscht im ganzen Tal ein bemerkenswert mildes Klima. Zwischen 700m und 2500m Seehöhe zieht es sich von Nord nach Süd und teilt das Tal in 5 klimatisch und landschaftlich markante Stufen.

Es beginnt mit großen, ebenen Weiten am Anfang des Tales, die besonders schöne Wander- und Radwege zulassen. Auch für den Obstanbau, der für die heimische Schnapsherstellung von großer Bedeutung ist, gelegentlichen Weinanbau und für Kartoffel-, Gerste- und Getreidefelder sind diese Ebenen wichtig.

Insgesamt sind ungefähr 7% der Talfläche besiedelt und nur mehr etwa 4% der Bevölkerung sind alleine in der Landwirtschaft tätig, die 5% der landwirtschaftlich genutzten Fläche als Ackerland bewirtschaften. Der größte Arbeitgeber im Tal ist daher sicher der Tourismus. Jährlich fühlen sich durschschnittlich über 3 Millionen Urlauber angezogen ins Ötztal zu kommen und hier ihre Zeit zu verbringen. Somit gehört das Ötztal zu den größten touristischen Ballungszentren Tirols. Seit 1948 der erste Sessellift Sölden-Hochsölden und 2004 die Therme Längenfeld eröffnet wurden, gibt es Urlaubsangebote das ganze Jahr über. Geologisch und landschaftlich gesehen, geht es im Ötztal nach den ebenen Gebieten weiter mit Szene-Orten mit riesigen Skigebieten, verträumten Bergdörfern und ausgedehnten Gletscherregionen.

Eine letzte Besonderheit dieses speziellen Tales stellt auch der Ötztaler Dialekt dar. Er gehört zum tirolisch-südbairischen Dialektgebiet, gilt aber aufgrund seiner langen Konservierung durch die relative Abgeschiedentheit des Tales als eine der ältesten Sprachformen des Südbairischen.

Besonders im mittleren Teil des Tales besteht diese alte Sprachform nach wie vor. Nicht-Tiroler können hier schon manchmal Verständisprobleme haben, aber die Ötztaler sind auch glücklich darüber Auswärtige mit einer etwas abgeschwächteren Dialektform zu begrüßen und somit alle Gäste in ihrem Tal willkommen zu heißen!  

Weitere Informationen

Suchen

Wetter

Ötztal
6°C (Nachmittag)

Sonnenschein: 80%
zur Prognose

Newsletter

Kontakt

Hotel Jägerhof ***
Familie Jäger
Oetzermühlerweg 6
A-6433 Oetz
Tirol / Österreich

Tel. +43 (0)5252 6224
Fax +43 (0)5252 6131

E-Mail: info[at]der-jaegerhof[dot]at
Internet: www.der-jaegerhof.at

Jetzt bookmarken:
del.icio.usdigg.comFurlgoogle.comMister WongTechnorati